Am vergangenen Samstag (1. April) war ordentlich was los am Vereinsheim! Seit langer Zeit gab es wieder einen Arbeitseinsatz: Im, am und rund ums CVJM-Häusle wurden allerhand Arbeiten von rund 20 motivierten Helfern erledigt und die Ergebnisse können echt sich sehen lassen:

  • Die Wände im kleinen und großen Gruppenraum haben einen neuen weißen Anstrich bekommen. Als Highlight gibt es jetzt eine farbige Wand – passend zur Außenfassade in leuchtendem CVJM-Rot.
  • Alle Fenster im Erdgeschoss sowie oben wurden geputzt: Einer klaren Sicht nach draußen steht jetzt nichts mehr im Weg 😉
  • Und apropos Fenster: Die Außenrahmen auf der Westseite wurden abgeschliffen und neu gestrichen. Die weiteren Fenster sowie die Türe sollen noch folgen.
  • Im oberen Stock wurde die Bastel-/Materialecke mal wieder aufgeräumt und neu beschriftet. Dank eines neuen Papierregals herrscht nun richtig Ordnung. Auch im Vorraum gibt es schon länger einen Boden und neue Regale. In ihnen kann man jetzt Zeltlagererinnerungsstücke sowie diverse Auszeichnungen anschauen und nebenan im Bücherregal gibt es für die Mitarbeiter allerhand Fachliteratur zu verschiedenen Themen: Jungschararbeit, Andachten, Basteln, Gottesdienste, etc. Auch im Erdgeschoss wurde der Materialschrank aufgeräumt.
  • An der Grillstelle wurden die Platten eingeebnet. Geplant ist auch eine Erneuerung der Holzbänke um die Feuerstelle, so dass der Grillsaison nichts mehr im Wege steht!
  • Das morsche Fußballtor an der Nordseite war nicht mehr zu retten. Darum wurde „kurzerhand“ ein neues gezimmert! Den standesgemäßen Anstrich in schwarz/weiß übernimmt vielleicht eine Jungschar… Auf jeden Fall steht nächste Woche noch die Reparatur des Zauns an der Nordseite an!
  • Aber nicht nur am Häusle wurde gearbeitet, auch in der Ebersbacher Innenstadt: Der in die Jahre gekommene CVJM-Schaukasten in der Hauptstraße wurde abgeschliffen und ebenfalls rot gestrichen. Er erhält später noch eine neue Korkwand. Reinschauen lohnt sich also bald doppelt!

Alles in allem war das eine äußerst erfolgreiche Aktion mit guter Stimmung bei Jung und Alt. Die ersten kamen übrigens um 9 Uhr, die letzten gingen sehr zufrieden mit ihrem Werk erst um 20:30 Uhr – dazwischen kamen alle zum leckeren Mittagessen vom Grill zusammen.

Sie wollen sich die Arbeiten mal aus der Nähe anschauen? Na dann – Herzliche Einladung: Zum Beispiel zum nächsten offenen Häusle am 7. Mai!